Wann wird ein Wohnkredit abgelehnt?

Hier finden Sie die Antwort
Banken werden Wohnkredite nur dann gewähren, wenn Sie eine gute Bonität vorweisen können, sich also als kreditwürdig erweisen. Das geschieht über den Nachweis eines regelmäßigen Einkommens und/oder sonstige Sicherheiten wie Immobilien oder Sparguthaben. Kreditinstitute holen aber auch selbst Informationen über Kreditnehmer ein und greifen für die so genannte Bonitätsprüfung zumeist auf Daten von externen Anbietern zu, etwa dem Kreditschutzverband von 1870. Wenn Sie bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllen, wird die Bank Ihren Wohnkredit ablehnen.

Zurück zu allen FAQs

FAQ

Kontakt

Kontakt