Welche Kosten fallen bei einem Immobilienerwerb neben dem Kaufpreis an?

Hier finden Sie die Antwort
Beim Kauf einer Immobilie sollten Sie die Nebenkosten auf keinen Fall unterschätzen, da schnell einige Prozent des Kaufpreises an zusätzlichen Kosten zusammen kommen. Darunter fallen etwa: Grunderwerbsteuer: 3,50 Prozent; Grundbucheintragungsgebühr: 1,1 Prozent; Rechtsanwalts- oder Notariatskosten: rund 1-3 Prozent. Die Angaben beziehen sich jeweils anteilig auf den Kaufpreis. Zusätzlich fallen unter Umständen noch die Maklerprovision (rund 3 Prozent zuzüglich 20 Prozent Umsatzsteuer) sowie Bearbeitungsgebühren, Schätzkosten, Teilauszahlungszuschläge oder Bereitstellungszinsen an. Weitere Infos zur Maklerprovision finden Sie hier.

Zurück zu allen FAQs

FAQ

Kontakt

Kontakt